Spielbericht Spielbericht KTSV Preussen 2 - RSG Gartenstadt

Geschrieben am 06.03.2016

Sonntag Morgen, 10 Uhr, Vereinsheim RSG Gartenstadt...

Die Mannschaft trifft sich zum gemeinsamen Frühstück. Vor unserem ersten Rückrundenspiel hat sich die Mannschaft dazu entschlossen gemeinsam ein Frühstück zu genießen. Da die Team-Familie immer größer wird schien das Vereinsheim aus allen Nähten zu platzen, denn die Neuzugänge Marcel Bernhardt, Jan Klessa, Murat Becerik und Admir Kasumovic waren auch schon mit von der Party, aber jeder hatte Spaß und wurde satt. Das war die Hauptsache! Nach dem Frühstück zog sich die Mannschaft in die eigene Kabine zurück um die Aufstellung sowie die letzten taktischen Anweisungen des neuen Trainergespanns Kevin Bent und Salih Kilic aufzunehmen. Gegen 12 Uhr fuhren wir geschlossen zum Sportplatz des KTSV Preussen.

Preussen3.jpg

Schiedsrichter Calik pfiff die erste Begegnung der Rückrunde um Punkt 13 Uhr an und in den Gesichtern jedes einzelnen RSG Spielers war der völlige Wille alles zu geben zu sehen. Genau so gingen die Gartenstädter das Spiel auch an und bestimmten schnell das Spiel. Viel Ballbesitz und ein geordneter Spielaufbau war das Mittel auf das die Trainer Bent/Kilic setzten. Und so kam die RSG früh zu Chancen und konnten die 'Preussen' immer wieder unter Druck setzen. Nach knapp einer viertel Stunde probierten der KTSV ruhig und geordnet den Spielaufbau, doch da hatte der rechte Mittelfeldspieler Dueverney Kaba noch nicht sein Wörtchen mitgeredet. Er geht früh in den Zweikampf und setze den Außenverteidiger so unter Druck das Kaba den Ball erobert, am Torwart vorbei gehen kann und zur frühen 0:1 Führung für die RSG einschieben konnte. Das war der Spirit den die Mannschaft in der Vorbereitung gezeigt hat, für jeden Zentimeter kämpfen, mit vollem Willen auf dem Platz sein und für seine Mannschaftskameraden das letzte Hemd geben. Endlich ist es der Mannschaft gelungen selbst das erste Tor zu schießen und nicht unter Druck zu sein. Wir spielten weiter gut mit und erarbeiteten uns Chance um Chance. Leider wurden diese nicht immer konsequent ausgespielt. Nach einer guten halben Stunde schienen die Gartenstädter dann durchschnaufen zu müssen und die Konzentration ließ nach, so dass sich immer wieder Fehlpässe einschlichen und die 'Preussen' das Heft in die Hand nehmen konnten. Doch bei deren Angriffsversuchen sprang nicht viel raus, da entweder die Abwehr einen riesen Job machte oder Schlussmann Sven Adam flink zur Stelle war. Somit wurde pünktlich zur Halbzeit gepfiffen, doch die halbe Miete war das für die RSG noch nicht, erinnert man sich an das Hinspiel führten die Gartenstädter zur Halbzeit 2:1 und verloren das Spiel am Ende 3:4! Also hieß es von den Trainern nur: Konzentriert weiter so und das Spiel wieder in die Hand nehmen. Gartenstadt ging unverändert in die zweite Halbzeit, Preussen hingegen wechselte gleich zwei mal aus. Die zweite Halbzeit begann wie die Erste mit bärenstarken RSG'lern! Der Ball lief durch die eigenen Reihen und man wartete auf den richtigen Moment. Über die rechte Seite lief jetzt immer mehr und hier entsprang auch das 0:2 für Gartenstadt. Der Ball wird clever über rechts in die Mitte zu Admir Kasumovic gespielt, der hat das Auge für den von links in den Strafraum reinrückenden Daniel Heinen. Dieser hat keine Probleme den Ball am Torwart vorbei zu legen und baut die Führung für die RSG aus! Die 'Preussen' schienen geschockt und wollten kurz nach dem Treffer reagieren und wechselten ein drittes mal. Doch Daniel Heinen schien das nicht zu interessieren, nach seinem ersten Treffer war er so heiß und traff 10 Minuten nach seinem ersten Treffer schon wieder in das Herz/Tor des KTSV und schnürte damit seinen Doppelpack. Die RSG FÜHRT 3:0 !!! Klingt komisch.... IS ABER SO !!! Heinen holt sich nach seinem Treffer den verdienten Applaus ab und für ihn kommt Thomas Firanski auf den Platz. Jetzt sollte eigentlich alles gelaufen sein doch Preussen Trainer Lukasewycz schien ziemlich sauer und stellte auf vier Stürmer um. Somit wurde nochmal richtig Druck auf die RSG ausgeübt, die in der Zwischenzeit noch zwei Mal wechselten. Und 9 Minuten später in der 76. Minute kamen die 'Preussen' durch einen Fehlpass im Aufbauspiel nochmal vors gegnerische Tor und verkürzten auf 1:3 ! Jetzt bloß nicht wieder die Zügel schleifen lassen und weiter konzentriert Fußball spielen. Der KTSV probierte weiter Druck zu machen, doch durch die Umstellung auf vier Stürmer wurden sie stark Konteranfällig und einen dieser RSG Konter konnte Admir Kasumovic zum 1:4 Endstand verwandeln. Nach dem Schlußpfiff blickte man in erschöpfte aber strahlende Gesichter. Die harte Arbeit in der Winterpause hat sich ausgezahlt. Jeder hat an sich gearbeitet und jeder hat fürs Team gearbeitet. Der Trainerpostenwechsel scheint frischen Wind ins Team gebracht zu haben. Nimmt man diese ganzen Komponenten zusammen hat man so ein Ergebnis... 3 Punkte und glückliche Gartenstädter! Die ganze Mannschaft hat an einem Strang gezogen und gezeigt wozu diese "abgeschriebene" Mannschaft im Stande ist... Und das war nur der Anfang!

NUR DIE RSG !!!!